Allgemeine Geschäftsbedingungen

Da jeder Spaziergang und jede Wandertour ein besonderes Erlebnis darstellt, ist es uns wichtig, auf unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen hinzuweisen. Auch bei sorgfältiger Planung der Veranstaltung kann es zu ungeplanten Ereignissen kommen, z.B. Wetterwechsel, besondere Gefahrensituationen, Verletzungen von Tier oder Mensch etc. Da wir mit Tier und Mensch in freier Natur wandern ist nicht von einer statischen Veranstaltung auszugehen. Unsere Touren finden nahezu wetterunabhängig statt. Es ist daher wetterabhängige Kleidung vom Teilnehmer eigenständig mitzunehmen. Kleidung kann nicht gestellt werden. Regenschirme dürfen von den Tierführern nicht aufgespannt werden. Probleme oder Verletzungen auf Grund unpassender Kleidung oder Schuhwerk gehen zu Lasten des Teilnehmers. Da die Touren u.a. über Wald- und Wiesenwege führen ist festes Schuhwerk erforderlich. Sofern dauerhaft eine Schlechtwetterlage bzw. Unwetter angesagt ist bzw. am Veranstaltungstag vorliegt, ist vom Teilnehmer vor Beginn beim Veranstalter anzufragen, ob die Wanderung oder der Spaziergang stattfindet. Wir behalten uns das Recht vor, Spaziergänge oder Wanderungen bei Gewitter, Unwetter, Glatteis kurzfristig abzusagen. Damit verbundene Kosten des Teilnehmers, z.B. Übernachtung, Anreise, etc. gehen zu Lasten des Teilnehmers. Ist ein Teilnehmer nach verabredetem Termin nicht anwesend, verfällt die Wanderung. Eine Kostenerstattung erfolgt nicht. Eine Absage der Wanderung ist nur innerhalb von 24 Std. vor dem vereinbarten Termin kostenfrei möglich, anderenfalls wird auch hier die geleistete Anzahlung als Kostenersatz einbehalten. Spaziergänge haben eine Länge von ca. 1,5 bis 2,0 km bzw. eine Dauer von ca. 1 bis ca. 1,5 Std.. Die Wanderungen haben eine Länge von ca. 2,0 bis 4,0 km bzw. eine Dauer von ca. 1,5 bis ca. 3 Std. Alle Teilnehmer, insbesondere Kinder müssen in der Lage sein, die Dauer der Wanderung bewältigen zu können. Eine notwendige Abholung eines Gastes, sofern auf Grund der Örtlichkeiten möglich, und damit verbundene Kosten gehen zu Lasten des Teilnehmers. Den Anweisungen des Veranstalters ist ausnahmslos Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlung kann der Teilnehmer, ohne Erstattung der Kosten, von der Wanderung ausgeschlossen werden. Sofern eine Tour seitens des Teilnehmers/Gruppe abgebrochen wird, aus welchen Gründen auch immer, wird dennoch der volle Veranstaltungspreis berechnet. Teilnehmern, die Tiere ärgern bzw. nicht tiergerecht behandeln, sich oder andere Personen in Gefahr bringen, können ohne Kostenerstattung von der Tour ausgeschlossen werden. Das Mitführen von Hunden ist auf den Touren untersagt bzw. muss vorher ausdrücklich mit dem Veranstalter abgesprochen werden. Bei Buchung einer Tour akzeptiert der Teilnehmer unsere AGBs, auch ohne ausdrückliche Einwilligung.